Das globale Patriarchat stürzen – Visionen für eine feministische Außenpolitik

Frauen, queere Menschen und nicht-weiße Personen sind auf der globalen Ebene in Außen- und Sicherheitspolitik meist nicht ausreichend vertreten. Entscheidungen sind dort geprägt von Militarismus, einem Fokus auf Staaten und angeblicher „Rationalität“. Diese Strukturen sind mitverantwortlich für die kontinuierliche Bedrohung durch Nuklearwaffen, für mangelndes Handeln gegen die Klimakrise und für die weitere Eskalation bestehender Konflikte. Das sind alles Auswüchse des Patriarchats. Politisch werden diese Strukturen kaum anerkannt. Und wenn doch, dann geht es nur darum, dass mehr Frauen in Gremien repräsentiert sein sollen. Aber wie können wir das Problem an der Wurzel zu packen und für eine wirkliche Transformation einstehen?

Unsere Visionen für eine feministische Außenpolitik wollen diese diskriminierenden und unterdrückenden Strukturen überwinden! Und genau zu diesen vielfältigen Visionen wollen wir uns in diesem Seminar am 9.7. weiterbilden und darüber diskutieren. 

Wir starten mit einem Input von Victoria Scheyer von der Women International League for Peace and Freedom (WILPF) , die uns in die Grundlagen feministischer Außenpolitik einführt und eine aktivistische Perspektive darauf gibt. Victoria steht danach auch noch für Fragen zur Verfügung.

Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit nochmal spezifischer in Kleingruppen zu diskutieren. In der ersten Kleingruppe wird Debbie Düring, GJ-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl aus Hessen, über die Zusammenhänge zwischen Postkolonialismus und feministischer Außenpolitik sprechen. In der zweiten geht es mit Merle Spellerberg, GJ-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl aus Sachsen, über eine europäische Perspektive auf feministische Außenpolitik. In der dritten Kleingruppe geht es mit dem Fachforum Europa und Globales um einzelne Länder, die aktuell schon eine feministische Außenpolitik umsetzen und was Deutschland davon lernen kann.

Die Veranstaltung ist also sowohl für Menschen geeignet, für die feministische Außenpolitik noch neu ist als auch Menschen, die sich damit bereits etwas auskennen!

Für die Teilnahme an dem Seminar, meldet euch bitte hier an, ihr bekommt dann die Zugangsdaten für Zoom zugeschickt:

Spenden

Wir alle brennen für junggrüne Politik und engagieren uns ehrenamtlich für eine bessere Welt – aber Engagement kostet auch Geld.

Grüne-Jugend-Pat*in werden →

Direkt per PayPal spenden

Weitere Spendenmöglichkeiten