Neurechten entschlossen entgegentreten! Unterstützt die Proteste gegen Geert Wilders und PEGIDA am 13. April in Dresden!

Beschlossen auf dem 44. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND vom 10. – 12. April 2015 in Bremen

In den vergangenen sechs Monaten wurden die Stadt Dresden und ihre umliegenden Ortschaften Schauplätze rassistischer Hetze gegen Asylsuchende und Menschen muslimischen Glaubens. Sogenannte „Bürger*innen“ protestieren vor geplanten Standorten von Unterkünften für Asylsuchende gemeinsam mit Neonazis gegen die Aufnahme von Geflüchteten und eine ihrer Ansicht nach drohende „Überfremdung“, während zugleich konservative Politiker*innen Angst und Misstrauen gegenüber Muslim*innen schüren.

Seit Oktober marschiert PEGIDA auf Dresdens Straßen. Unter dem Deckmantel des bürgerlichen Protests werden Vorurteile verbreitet und gefördert, es wird vor der Zerstörung der deutschen Kultur und der eigenen Identität gewarnt und der Islam zum Feindbild erklärt. Gehetzt wird aber nicht nur gegen all diejenigen, die ihre Heimat aufgrund von Krieg und Verfolgung verlassen müssen. PEGIDA richtet sich auch gegen linke „Gutmenschen“ und „Volksverräter*innen“, sprich gegen alle, die sich für eine Willkommenskultur einsetzen.

Zwischenzeitlich versuchte PEGIDA auch außerhalb Sachsens Fuß zu fassen, doch glücklicherweise scheiterte die Expansion der neurechten „Bewegung“ am Engagement der Bürger*innen in Köln, Frankfurt, München, Leipzig und vielen anderen Städten.

Während anderswo die diversen Ableger von PEGIDA längst wieder verschwunden oder zumindest absolut unbedeutend sind, demonstriert PEGIDA in Dresden weiter.Jede Woche aufs Neue.Angetrieben von ihrem Hass gegenüber allem vermeintlich Fremden, werden sie auch am kommenden Montag wieder auf Dresdens Straßen demonstrieren. Dem wollen wir uns gemeinsam in den Weg stellen!

Am 13. April ist Geert Wilders, Rechtspopulist aus den Niederlanden und Vorsitzender der „Partij voor de Vrijheid“ (PVV) bei der PEGIDA-Kundgebung als Redner eingeladen. Ein Grund mehr, um sich dem braunen Pöbel entgegenzustellen. Das Bündnis „Nazifrei – Dresden stellt sich quer“, das Bündnis „Dresden für alle“ und diverse Parteien, Gewerkschaften sowie weitere zivilgesellschaftliche Gruppen, Vereine und Initiativen rufen deshalb am 13. April zu einer Großdemonstration gegen PEGIDA auf. Auch die GRÜNE JUGEND Sachsen, die von Anfang an gegen PEGIDA protestierte, ruft bereits zum friedlichen Gegenprotest auf.

Nun rufen wir alle Mitglieder der GRÜNEN JUGEND auf, sich solidarisch zu zeigen und am 13. April mit uns gemeinsam in Dresden gegen Geert Wilders und PEGIDA zu demonstrieren – gemeinsam können wir ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit setzen!