Kommt zum Seminar Geschichte und Gegenwart: Welchen Einfluss haben der Nationalsozialismus und deutsche „Vergangenheitsbewältigung“ heute?

Vor fast 72 Jahren wurde das nationalsozialistische Deutschland von den Alliierten besiegt. Das Ende des zweiten Weltkrieges bedeutete aber leider nicht das Ende von antisemitischer, rassistischer oder nationalsozialistischer Ideologie. Wir möchten uns auf diesem Seminar mit den Nachwirkungen dieser Ideologie und den deutschsprachigen Debatten zur Aufarbeitung der NS-Verbrechen auseinandersetzen und über problematische Aspekte der Erinnerungskultur diskutieren. Gerade in den aktuellen Zeiten werden in Bezug auf rassistische und antisemitische Rhetorik und Ausgrenzung immer häufiger Tabus gebrochen. Daher wollen wir natürlich auch darüber sprechen, wie wir angesichts der aktuellen Entwicklungen dazu beitragen können, dass sich Auschwitz niemals wiederholen wird.

Programm

(ausführliche Infos zu den Workshops gibt’s hier.)

Freitag
bis 17.00 Uhr: Anreise
17.00 – 18.00 Uhr: Begrüßung, Kennenlernen
18.00 – 19.00 Uhr: Einführung ins Thema
19.00 – 19.30 Uhr: Pause
ab 19:30 Uhr: Filmvorführung Triumph des guten Willens und Diskussion über Erinnerung als Form des Vergessens mit Alex Feuerherdt

Samstag
10.00 – 13.00 Uhr: Was Aufarbeitung der Vergangenheit? Leserunde und Workshop mit Till Schmidt
13.00 – 14.00 Uhr: Mittagessen
14.00 -18.30 Uhr: Workshop Nationales Vergangenheitsrecycling – „Aufarbeitung“ der Generationen im deutschen Kollektiv mit Sonja Witte
18.30 – 19.30 Uhr: Abendessen
19.30 – 21.30 Uhr: Geschichtlicher Stadtrundgang mit Peter Schulze
21.30 Uhr: Abendprogramm

Sonntag
10.30 – 13.00 Uhr Einführungsworkshop Antisemitismus nicht trotz, sondern wegen Auschwitz – sekundärer Antisemitismus in der deutschen Gesellschaft mit Ricarda Lang
13.00 – 14.00 Uhr: Abschlussrunde und Aufräumen
14.00 Uhr: Abreise

Organisatorisches:
Bitte melde dich schnell an! Am Seminar können maximal 15 Personen teilnehmen. Du erhältst nach Absenden des Formulars eine Bestätigung, dass deine Anmeldung eingegangen ist. Frühzeitig vor dem Seminar erhältst du eine endgültige Teilnahmebestätigung, erst dann wird deine Teilnahme endgültig. Nach der Teilnahmebestätigung solltest du den Teilnahmebeitrag in Höhe von 20 Euro auf das Konto vom Bundesverband der GRÜNEN JUGEND überweisen:
IBAN: DE 45 1009 0000 2627 7040 06
BIC: BEV0DEBB
Berliner Volksbank

Anmeldung

  • Der Teilnahmebetrag für das Seminar beträgt 20 Euro. Bitte beachte, dass deine Teilnahme an dem Seminar erst gesichert ist, wenn du den Betrag vorab auf unser Konto überwiesen hast. GRÜNE JUGEND Bundesverband IBAN: DE 45 1009 0000 2627 7040 06 BIC: BEV0DEBB Berliner Volksbank Eine Bezahlung des Beitrages vor Ort ist nur in Ausnahmefällen möglich. Du bist nicht in der Lage, den Teilnahmebeitrag zu bezahlen? Das ist kein Problem. In diesem Fall schreibe bitte einfach eine kurze Mail an buero@gruene-jugend.de .
 

Verification

Du hast Probleme den Teilnahmebeitrag zu bezahlen? Hier findest du mehr Infos. Wende dich gerne per E-Mail an uns, wir finden eine Lösung. Die Erstattung der Fahrtkosten erfolgt entsprechend der Finanzordnung zum BahnCard 50-Tarif. Die Erstattungsfrist beträgt vier Wochen.

Zur Teilnahme:
Wir legen Wert auf eine möglichst inklusive Veranstaltung und bemühen uns deshalb auch darum, eine Kinderbetreuung und barrierearme Teilnahme zu ermöglichen. Wenn wir etwas tun können, um euch die Teilnahme am Seminar möglich zu machen oder zu erleichtern, meldet euch bitte so früh wie möglich bei uns. Die Unterbringung organisieren wir über Schlafgelegenheiten bei Mitgliedern der Grünen und der Grünen Jugend in Hannover. Sollte das für dich ein Problem darstellen oder du sonstige Anmerkungen dazu haben, melde dich einfach bei uns.
Für vegane Verpflegung wird gesorgt. Bitte weist uns im Kommentarfeld auf eventuelle Unverträglichkeiten o.ä. hin. Bei Fragen zur Rollstuhlgerechtigkeit meldet euch bitte per Email oder schreibt sie ins Kommentarfeld. Kinderbetreuung können wir anbieten, wenn wir früh genug wissen, dass sie benötigt wird. Meldet euch also so früh wie möglich und gebt Anzahl, Alter und alle anderen wichtigen Infos zu den Kindern an. Bei weiteren Fragen und/ oder Anliegen meldet euch einfach bei Ricarda aus dem Organisationsteam: ricarda.lang@gruene-jugend.de