Holt den feministischen Herbst in eure Ortsgruppe!

Seit etwas über hundert Jahren dürfen Frauen wählen, seit ein paar Jahrzehnten ist Vergewaltigung in der Ehe strafbar und  Gleichstellung steht im Grundgesetz. Frauen haben sich in der Vergangenheit viel erkämpft. Und dennoch: die Unterdrückung ist noch immer nicht vorbei. Lohnungerechtigkeit, sexuelle Gewalt oder Bodyshaming – all das ist kein Zufall, sondern Teil eines gesellschaftlichen Systems. Doch das Gute ist: Diese Strukturen lassen sich verändern. Wir lassen uns nicht vorschreiben, wie wir zu leben haben.

Die Tage des Patriarchats sind gezählt! – Der feministische Herbst steht vor der Tür. 

Vom 1. bis 3. November 2019 findet der 53. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND in Gelsenkirchen statt, doch wir wollen nicht nur dort, sondern den ganzen Herbst über gemeinsam Diskussionen im ganzen Verband führen! Im feministischen Herbst warten zwei verschiedene Angebote auf Euch:

  1. Die Tage des Patriarchats sind gezählt! – Feministischer Lesekreis Wie wurden feministische Errungenschaften in der Vergangenheit durchgesetzt? Wo unterscheiden sich historische sowie aktuelle feministische Kämpfe und an welchen Stellen können wir Kontinuitäten erkennen? Was können wir aus der Frauenbewegung für unsere politische Organisierung und Forderungen lernen? Die Gedanken und Analysen wichtiger feministischer Kämpferinnen der Vergangenheit können uns dabei helfen die patriarchalen Strukturen in unserer Gesellschaft besser verstehen zu können. Der feministische Lesekreis besteht aus zwei Sitzungen, die ihr eigenständig in eurer Ortsgruppe durchführen könnt. Auf der ersten Sitzung wollen wir klassische Texte von u.a. Clara Zetkin, Rosa Luxemburg sowie Luise Otto-Peters lesen und uns mit Themen wie feministischen Arbeitskämpfen sowie der Verwobenheit von Patriarchat und Kapitalismus auseinandersetzen. Für die zweite Sitzung erwarten euch spannende Gedanken von Simone de Beauvoir sowie Texte mit vielen aktuellen Bezügen zu globalen Pflegekette, den Kämpfen schwarzer Feministinnen, körperlicher Selbstbestimmung und vielem mehr.

    Hierfür stellen wir euch einen Reader zur Verfügung, der spannende feministische Texte sowie hilfreiche Zusatzinformationen und methodische Anleitungen zur Durchführung beinhaltet. Meldet Euch bis zum 22. September an und wir lassen euch nach Anmeldeschluss alle weiteren Informationen sowie den Reader zukommen. Zusätzlich werden wir Telefonkonferenzen für Ortsgruppenvorstände zur gemeinsamen Vorbereitung eurer Lesekreise anbieten.

  2. Feministischer Workshop: Die Tage des Patriarchats sind gezählt – Wie wir kritisieren & kämpfen! Geschlecht ist immer noch eine relevante Kategorie, wenn es um die gesellschaftliche Verteilung von Macht, Ressourcen und Sichtbarkeit geht. Doch wie funktioniert das Geschlechterverhältnis eigentlich? Gibt es das Patriarchat noch und was bedeutet es? Welche aktuellen Kämpfen müssen wir uns stellen? Gemeinsam wollen wir mit euch diese Fragen diskutieren. Neben dem Lesekreis könnt ihr uns für einen feministischen Workshop  in eure Ortsgruppe einladen! Auch hierfür könnt ihr euch ebenfalls bis zum 22. September anmelden. Je nach Anmeldezahl können wir leider nicht zu 100% garantieren, dass wir es schaffen alle Ortsgruppen zu besuchen. Nachdem eure Anmeldung bei uns eingegangen ist, melden wir uns hierzu bei euch.

Habt ihr noch Fragen? Schreibt gerne eine Mail an  mariella.kessler@gruene-jugend.de. Wir freuen uns auf den feministischen Herbst mit euch!

Lena, Mariella und Anna aus dem Bundesvorstand

Anmeldung

  • Wir verwenden alle Daten, die du hier eingibst, für die Anmeldeverwaltung und Organisation des Feministischen Herbstes 2019. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmst du zu, dass wir die Daten dafür verwenden dürfen. Du kannst dem jederzeit widersprechen mit einer Mail an uns unter buero@gruene-jugend.de. Nach dem Seminar löschen wir die Daten.
 

Bestätigung