Solidarisch.feministisch.gerecht. – Aktionstag Frauenkampftag!

Im letzten Jahr waren wir mit unserem Aktionstag #ichentscheide am 8. März in ganz Deutschland auf der Straße und haben für unsere Forderungen für mehr sexuelle und körperliche Selbstbestimmung geworben. Daran wollen wir in diesem Jahr anknüpfen, denn wir haben gesehen, dass der Frauenkampftag uns eine große Chance bietet, feministische Themen zu setzen und dafür zu begeistern.

Dabei wollen wir in diesem Jahr unseren thematischen Fokus erweitern. In den letzten Jahren mussten wir immer wieder erleben, wie der Einsatz für soziale Gerechtigkeit und der Kampf für Gleichberechtigung gegeneinander ausgespielt werden. Gerne wird so getan, als müsste man sich zwischen Menschen, die unter Armut und Ungleichheit leiden, und denen, die am stärksten von patriarchalen Verhältnissen betroffen sind, entscheiden. Doch für uns ist klar: Feminismus und Gerechtigkeit gehören zusammen.

Denn die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern ist immer auch eine soziale Frage. Frauen verdienen im Schnitt 22% weniger als Männer, sind stärker von Altersarmut betroffen und arbeiten häufig in Pflegeberufen, die extrem miese Löhne haben, und leisten unbezahlte Care-Arbeit. Das wollen wir ändern. Denn unsere Arbeit ist mehr wert!

Und deshalb nutzen wir den 8. März in diesem Jahr um mit unserem Aktionstag #SolidarischFeministischGerecht auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen und gleichzeitig für unsere Forderungen für mehr Gleichheit zu werben. Mit einem Quiz decken wir bestehende Ungleichheiten auf und bringen Interessierte zum Nachdenken und kommen so ins Gespräch über unsere feministischen Forderungen für eine andere Arbeits- und Sozialpolitik. Dadurch wollen wir vor allem junge Frauen empowern, sich nicht länger mit bestehenden Ungerechtigkeiten abzufinden, sondern sich mit uns gemeinsam für ihre sozialen Rechte einzusetzen.

Für die Aktionen stellen wir euch das Quiz, einen Reader mit weiterführenden Infos und Schilder für Fotoaktionen zur Verfügung (folgt in Kürze!)

Mit unserem Aktionstag knüpfen wir außerdem an die Frauenstreiks an, die am 8. März in vielen Städte statt finden. Gemeinsam mit tausenden anderen setzen wir uns dafür ein, dass die Arbeit von Frauen endlich wertgeschätzt wird. Die Aktion könnt ihr sowohl in Verbindung mit einem Frauenstreik aber auch gut eigenständig durchführen, wenn es in eurer Stadt keinen Streik gibt.

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Frauenkampftag 2019 mit euch!