Die Hälfte der Macht den Frauen!

„Die Hälfte der Macht muss endlich weiblich sein! Wer wie Kristina Schröder meint, Quoten seien falsch, hat nichts verstanden. Nichts hat sich verbessert in den letzten Jahren: Noch immer wird Frauen durchschnittlich 23% weniger gezahlt als ihren männlichen Kollegen. Noch immer sind Frauen in Führungspositionen extrem unterrepräsentiert. Noch immer promovieren mehr Männer, auch wenn der Studiengang einen höheren Anteil an Studentinnen aufweist. Immer mehr Frauen werden im Niedriglohnsektor eingestellt. Immer mehr Frauen sind befristet angestellt. Immer mehr Frauen werden Teilzeit beschäftigt.

Die GRÜNE JUGEND fordert, Vorstände und Aufsichtsräte in Politik und Wirtschaft zu gleichen Anteilen mit Männern und Frauen zu besetzen. Dafür bedarf es aber einer gerechten Bezahlung und der Förderung von Frauen. Nur wenn Frauen ernst genommen werden und die wirkliche Gleichberechtigung das Ziel ist, kann die Hälfte der Macht den Frauen gehören.“

Bei Rückfragen:
GRÜNE JUGEND Bundesgeschäftsstelle – 030 / 275 940 95