In der PresseArchiv

Abschiebung nach Afghanistan nicht hinnehmbar

Protest in mehreren baden-württembergischen Städten:

(25.02.2017) Beobachternews: „Die grüne Jugend steht beim Thema Abschiebungen nach Afghanistan nicht hinter der grünen Landesregierung: „Wenn Menschenleben auf dem Spiel stehen, kann sich auch eine Landesregierung nicht hinter den Entscheidungen der Bundesregierung verstecken, sondern muss selbst Verantwortung übernehmen“, forderte

Grüne Jugend Saar wählt neuen Vorstand

(22.02.2017) Scharf Links: Bei der Landesmitgliederversammlung der Grünen Jugend Saar am vergangenen Sonntag wurde ein neuer Landesvorstand gewählt. Zum neuen Sprecherinnenduo wurden Jeanne Dillschneider (Saarbrücken) und Saskia Kiefer (Saarlouis) gewählt, die politische Geschäftsführung wird Nico Wettmann (Neunkirchen) leiten. Zur organisatorischen

Grüne Jugend bildet Ortsgruppe in Frankfurt (Oder)

"Gerade in der heutigen, politisch aufgeladenen Zeit ist es wichtig, sich eben in diesen politischen Debatten einzubringen"

(20.02.2017) Märkische Online Zeitung: “ Die Grüne Jugend Brandenburg lädt am 27. Februar politisch interessierte Frankfurter bis 30 Jahre zum Gründungstreffen für eine Ortsgruppe der Grünen Jugend ein. Das Treffen unter dem Motto „Weg vom grauem Alltag in Frankfurt (Oder) und

Statement der Grünen Jugend zum Demonstrationsgeschehen in Würzburg

(22.02.2017) Würzburg erlebenÜber 2.500 Menschen haben sich am 18. Februar in Würzburg gegen die Demonstration der Nazi-Partei „Der III. Weg“ gestellt, die unter dem Motto „Ein Licht für Dresden“ versucht haben, geschichtsrevisionistische Propaganda zu verbreiten. Unter anderem nahmen Matthias Bauernfeind

Nachwuchs drängt Kretschmann

Grüne Jugend und Flüchtlingsrat wollen die Rückführung nach Afghanistan stoppen.

(21.02.2017)Tagesblatt: Die Landeschefin der Grünen Jugend, Lena Schwelling, sagte gestern in Stuttgart: „Wir halten es für entscheidend, dass niemand nach Afghanistan abgeschoben wird, solange die geforderte Neubewertung der Sicherheitslage durch das Bundesaußenministerium noch nicht erfolgt ist.“ Angelika von Loeper, Vorsitzende

Grüne Jugend: Keine Abschiebung nach Afghanistan

Die Grüne Jugend in Baden-Würtemberg fordern die schwarz-Grüne Landesregierung auf, keine Abschiebungen nach Afghanistan mehr zuzulassen

(20.02.2017) Zeitungsverlag Waiblingen:“Der Flüchtlingsrat und die Grüne Jugend fordern die grün-schwarze Landesregierung auf, Abschiebungen nach Afghanistan zumindest auszusetzen. Die Landeschefin der Grünen Jugend, Lena Schwelling, sagte am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart: „Wir halten es für entscheidend, dass

Gründung der Grünen Jugend Überlingen

"Es ist schon etwas Besonderes. Heute werden kaum noch politische Jugendorganisationen gegründet."

(15.02.2017) Südkurier: „Die Anspannung ist bei allen spürbar, ein Hauch von Nervosität liegt in der Luft. „Es ist schon etwas Besonderes“, sagt Carolin Angulo Hammes. Sie ist Mitglied im Landesvorstand der Grünen Jugend Baden-Württemberg und weiß um die Bedeutung des

Grüne Jugend NRW weiterhin gegen Ceta

"Wir brauchen Freihandel, aber einen Freihandel auf ökologischer, sozialer und rechtsstaatlicher Basis! Und diese Basis hat Ceta nicht.“

(15.02.2017) Internetzeitung Kölln: Die Grüne Jugend NRW sei bestürzt über die Zustimmung des Europaparlaments zu Ceta und kündigt an, dass sie weiterhin dafür kämpfen werden, das Abkommen zu verhindern. Max Lucks, Sprecher der Grüne Jugend NRW erklärt dazu: „Die Zustimmung

Die Kölner Grüne Lisa-Marie Friede kandidiert für den Bundestag

Schwerpunkte der Arbeit von Friede sind insbesondere die Sozialpolitik, aber auch Geschlechtergerechtigkeit und das Eintreten für eine offene Gesellschaft

(02.02.2017) RP Online : „Mit der Kölner Studentin Lisa-Marie Friede ziehen die Grünen Leverkusen und Köln in den Bundestagswahlkampf. Friede wurde auf der Wahlkreisversammlung am 30. Januar einstimmig zur Direktkandidatin für den Wahlkreis Wahlkreis Köln IV/Leverkusen gewählt, berichteten die Grünen