Bunt statt braun – raus zum 1. Mai!

Zum 1. Mai mobilisierte die Grüne Jugend bundesweit zu den Anti-AfD-Protesten in Erfurt und setzte mit einer Aktion unter dem Motto „Bunt statt braun“ ein Zeichen gegen rechte Hetze.

Ricarda Lang, Bundessprecherin der Grünen Jugend erklärt dazu: „Der 1. Mai ist für uns ein Tag der Solidarität. Und diesen Tag werden wir uns nicht von Rechtsextremen und Faschisten weg nehmen lassen. Deshalb mobilisieren wir in diesem Jahr zum 1. Mai bundesweit zu den Protesten gegen die AfD nach Erfurt. Denn rechte Hetze darf niemals undwidersprochen bleiben oder normalisiert werden. Der Widerstand gegen die Rechten bedeutet für uns immer auch den Einsatz für eine solidarische Gesellschaft. Deshalb gehen wir heute nicht nur gegen Nazis sondern auch für eine Mindestausbildungsvergütung, die zum Leben reicht, Arbeitszeitverkürzung, Lohngleichheit und ein soziales Europa auf die Straße, das allen jungen Menschen eine Perspektive bietet. Wir lassen uns nicht gegeneinander ausspielen. Denn es fehlt nicht an Geld, es fehlt an guter Politik.“